Wandern mit Highlight – Traumpfad Eltzer Burgpanorama

Da biegt man nichtsahnend um einen Felsen. Schaut vom Boden auf. *Bäähm!* Da steht sie! Die Burg Eltz auf ihrem Felsenberg. Welch imposanter erster Eindruck! Kommend aus westlicher Richtung auf dem Traumpfad Eltzer Burgpanorama sind wir einen Moment lang völlig geflasht. Aber fangen wir besser vorne an…Traumpfad Eltzer Burgpanorama 1

Traumpfad Eltzer Burgpanorama in Stichworten:

Länge: etwa 13 km

Profil: mittel – rund 400 Höhenmeter, etwas Trittsicherheit am steilen Auf-/Abstieg an der Ringelsteiner Mühle erforderlich, ansonsten leicht begehbar

Saison: ganzjährig bei nicht allzu nasser Wetterlage (Achtung: Burg Eltz hat nur im Sommer geöffnet!)

Als der Himmel sich langsam freundlicher zeigt, die ersten Sonnenstrahlen durch die Wolkendecke dringen, ist es schon fast Mittag. Bei kalten, aber nicht frostigen Temperaturen brechen wir in Wierschem auf. Hier haben wir für die nächsten Tage eine Ferienwohnung bezogen, von wo aus wir zu Wanderungen aufbrechen wollen. Zu Fuß laufen wir zum Einstieg in den Traumpfad Eltzer Burgpanorama am Wierschemer Feuerwehrhaus. Von dort geht es über Felder und die Hügel hinauf. Hier bietet sich ein tolle Rundumsicht auf die umliegenden Dörfer. Auch eine Burg erspähen wir von Weitem. Ob das wohl Burg Pyrmont ist? Wir werden es morgen herausfinden, wenn wir den Traumpfad Pyrmonter Felsensteig laufen werden.Traumpfad Eltzer Burgpanorama 3 Traumpfad Eltzer Burgpanorama 4 Traumpfad Eltzer Burgpanorama 5Weiter geht es durch den Wald. Wir entdecken jetzt, Mitte Februar, die ersten Triebe und freuen uns, wenn Wandern mit Highlight – Traumpfad Eltzer Burgpanorama weiterlesen

Warum Wandern im Winter doof ist…

…oder auch nicht

„Im Winter ist alles grau!“ „Es ist viel zu kalt, um jetzt zu wandern.“ „Ein schöner Weg verdient schönes Wetter.“  „Ich würde ja auf besseres Wetter warten.“ „bla, bla, blubb, …“

Du bist genau der Meinung, dass Wandern im Winter doof ist? Dann hast du jetzt zwei Möglichkeiten.

Entweder, du willst bei einer Meinung bleiben. Dann lies weiter und nörgel ein bisschen herum ;).

Oder du ahnst, dass es auch Vorteile hat, im Winter zu wandern? Dann lies auch weiter ;).

4 Gründe, warum Wandern im Winter nicht doof ist:

1. Du liebst die Stille?

Wanderst du gerne für dich? Im Winter ist meist nicht so viel los. Auch viel belaufene Strecken, z.B. die Traumpfade und Traumschleifen sind wunderbar leer. Nur gelegentlich trifft man rund um Hauptattraktionen oder in den Orten ein paar andere Menschen.Wandern im Winter 7

2. Du liebst die Natur?

Dann genieß die Blicke, die sich jetzt im Winter bieten. Bemooste Stämme, abgestorbene Bäume, der Bach, der sich hinter dem Gestrüpp schlängelt, die Burg, die man hinter dem Buchenwald auf der anderen Talseite erblickt oder eine Wildspur, die sich Warum Wandern im Winter doof ist… weiterlesen

Wandern auf der Traumschleife Murscher Eselsche (mit Video)

Traumschleife … was? Nicht zuletzt aufgrund des ungewöhnlichen Namens hat uns die Traumschleife Murscher Eselsche neugierig gemacht. Ein bisschen recherchiert. Streckenverlauf angeschaut. 4. Platz im Jahr 2013 im Ranking des Wandermagazins zu Deutschlands schönstem Wanderweg zur Kenntnis genommen. Festgestellt: Die Runde passt zu uns an diesem etwas kühlen und trüben Rosenmontag.  Traumschleife Murscher Eselsche 15

Traumschleife Murscher Eselsche in Stichworten:

Länge: knapp 11 km

Profil: mittel, etwa 350 Höhenmeter, im Bereich des Eselsche wird es etwas kraxelig, für Hunde aber kein Problem

Saison: ganzjährig bei trockener Wetterlage

Los geht es auf die Traumschleife Murscher Eselsche am empfohlenen Parkplatz am Bürgerhaus in Morshausen (auf Platt: „Mursche“). Wir sind dick in mehrere Kleiderschichten eingepackt und folgen dem Weg in der empfohlenen Richtung. Das bedeutet, dass wir nun auch nach jedem Kilometer auf einem der zahlreichen Schilder angezeigt bekommt, wie viele Kilometer wir schon geschafft haben. Brauchen wir jetzt nicht, aber nun gut.Traumschleife Murscher Eselsche 1Es geht auf jeden Fall gut los: Ein kleines Stück durch den Wald. Pfähle, die unseren Wanderhund Pepe aber nicht interessieren, führen über einige matschige Passagen hinweg.Traumschleife Murscher Eselsche 2Anschließend wandern wir über Wiesen. Sanft die Hügel Wandern auf der Traumschleife Murscher Eselsche (mit Video) weiterlesen

Wunderbarer Winter – Schneewandern auf der Struffelt-Route

So langsam streckt der Frühling seine ersten zarten Fühler aus. Wie schön… oder? Wir lieben aber auch den Schnee… Eine Schneewanderung ist etwas Herrliches. Die Stille, die einen umgibt. Durchbrochen nur vom Knirschen des Schnees unter den Sohlen. Die wohlbekannte Landschaft, die plötzlich so anders aussieht. Der Hund, der vergnügt im Schnee tollt. So eine schöne Erfahrung hatten wir am Struffelt auf der Struffelt-Route rund um die Dreilägerbachtalsperre in der Eifel bei Roetgen vor nicht einmal zwei Wochen.struffelt 16Als klar war, dass es im westlichen NRW Schnee geben würde, haben wir uns in den Facebook Gruppen Wandertipps und Wanderteufel nach Tourenvorschlägen für das Hohe Venn erkundigt und viele tolle Vorschläge bekommen. Entschieden haben wir uns dann aber letztlich für die Struffelt-Route, einem Partnerweg des Eifelsteig, die Axel von der Outdoorseite hier beschreibt.

Struffelt-Route in Stichworten:

Länge: etwa 10 km

Profil: leicht – wenig Höhenmeter

Saison: ganzjährig bei nicht allzu nasser Wetterlage

Wir starten schon früh morgens, da wir befürchten, es könnte gegen Mittag auf dem Struffelt voll werden. Als wir am Filterwerk der Dreilägerbachtalsperre ankommen, stehen dort außer uns nur Autos, die wohl zum Filterwerk gehören.struffelt 1Wir starten mit dem Uhrzeigersinn, da wir uns von unserer Tour auf dem Eifelsteig an die steile Stelle (die einzige auf der Runde) direkt an der Talsperre erinnern und diese beim Schnee lieber bergauf als bergab gehen wollen. Wunderbarer Winter – Schneewandern auf der Struffelt-Route weiterlesen

Warum wandern in der Eifel ein Abenteuer ist…

Dein Abenteuer ist nicht mein Abenteuer (Blogparade)

Was ist ein Abenteuer allgemein? Was ist ein Abenteuer für dich? Was ist es für uns? Auf welchen Pfaden muss man wandern, welche Leute treffen und in was für Situationen geraten, damit aus einer Reise ein Abenteuer wird? Kann man darüber seine Abenteuer definieren? Und weiter gefragt: Muss ich ein Erlebnis überhaupt als Abenteuer definieren?

Diese Fragen hat sich auch Florian vom flocbloc gestellt und zu einer Blogparade mit dem schönen Namen „Dein Abenteuer ist nicht mein Abenteuer“ aufgerufen.

Wir machen gerne mit. Vielleicht auch, um zu sagen: Hey, auch wenn die Eifel nicht der Himalaya ist, auch wenn der Eifelsteig nicht der Fußmarsch durch den Iran und die kleine Pension am Rursee nicht die Couch eines Fremden irgendwo in Kuala Lumpur ist… unsere Abenteuer beginnen dennoch genau hier!Abenteuer Blogparade 7

Florian hat vier Thesen aufgestellt, die er zur Diskussion stellt:

  1. Ein Abenteuer hängt von Erfahrung ab
  2. Ein Abenteuer ist subjektiv
  3. Ein Abenteuer musst du dir verdienen
  4. Ein Abenteuer ist oft überraschend       

 1. Ein Abenteuer hängt von Erfahrung ab

Ganz bestimmt. Als wir uns im Herbst 2014 auf unsere erste Mehrtagestour auf dem Eifelsteig gemacht haben, waren wir ganz schön aufgeregt. Warum wandern in der Eifel ein Abenteuer ist… weiterlesen