Liebster Award (Blogstöckchen)

Schon vor ein paar Wochen Monaten hat uns  Silvana vom Kalte-Schnauze-Blog ein Stöckchen zugeworfen. Für den „Liebster Award“. Wie nett – das erste Blogstöckchen, das uns getroffen hat. Wir haben uns riesig gefreut. Ab diesem Punkt ging es uns dann wie unserem Hund Pepe, wenn wir ihm ein reales Stöckchen zuwerfen. Wir freuen uns zunächst wie Bolle, dass da etwas geflogen kommt, schauen dann etwas ratlos und überlegen, was wir dann mit dem Stöckchen machen.liebster award

Pepe lässt das Stöckchen dann meist liegen – kann man schließlich nicht fressen – wir nehmen es gerne auf, kauen digital ein bisschen darauf rum (und das liegt nicht daran, dass wir die Fragen nicht gerne beantworten, sondern vielmehr daran, dass wir uns darüber noch nie so genau Gedanken gemacht haben) lassen es erstmal liegen und haben es nun wieder mit Interesse entdeckt 😉 Außerdem werden wir das Stöckchen mit viel Schwung am Ende an drei schöne Blogs weiterschleudern.

Die Fragen beantwortet Alex – auf dem Blog namens Wander zuständig für das redaktionelle Stöckchen kauen 😉 .

 1. Was bedeutet für dich das Bloggen?

Unser Blog besteht ja erst seit knapp vier Monaten. In dieser Zeit und in den Wochen der Planung und Einrichtung des Blogs, ist der Blog zu einem nicht ganz unwichtigen Bestandteil der Freizeit geworden. Aber das trifft es im Kern. Es ist eine Freizeitbeschäftigung rund um das eigentliche Hobby: das Wandern. Ohne Wandern kein Blog. Logisch.

Außerdem schreibe ich gerne. Schon immer. Da passt eins und eins zusammen.

2. Angenommen, du könntest deinen Lebensunterhalt allein vom Bloggen bestreiten: Wo würdest du dann leben wollen?

Äääh, will ich das eigentlich? Ich arbeite im schönsten Job der Welt. Meistens zumindest… Ich liebe mein Leben. Hier – am Niederrhein. Die Frage, ob ich im Fall der Fälle woanders leben möchte, stellt sich im Moment nicht.

Aber: Das Allgäu wäre schon nicht schlecht. Morgens mit Blick auf saftig grüne Wiesen oder verschneite Hänge und die Berge aufzuwachen hat wirklich seinen Reiz. Dazu tolle Bergtouren direkt vor der Haustür… da komme ich ins Träumen.

3. Fällt es dir schwer, regelmäßig Ideen für neue Blogbeiträge zu bekommen?

Nö, im Moment nicht. Ich habe viele Ideen und da wir ja viel über Wandertouren berichten, kommt immer wieder etwas hinzu – auch wenn es nicht immer die spektakuläre Supertour ist. Und wenn ich mal keine Idee habe… ich habe den festen Vorsatz mich nicht mit dem Blog unter Druck zu setzen. Druck kann ich im Job haben – in der Freizeit will ich mich davon freimachen.

4. Was sind deine Tipps für die Ideenfindung?

Da wir ja viel über Wandertouren schreiben, gibt es da schon viel Input. Darüber hinaus will ich über die Sachen schreiben, die uns als Wanderer und Menschen interessieren. Und: Wenn ich eine Idee zu einem Artikel habe, dann schreib ich mir meist eine Notiz ins Handy und greife sie später auf.

5. Von welchem bekannten Medium (Zeitung, Zeitschrift, Fernsehsendung …) würdest du gern einmal zu welchem Thema interviewt werden?

Eine Frage, die ich kaum beantworten kann. Und das, obwohl ich jetzt schon eine zeitlang darauf herumkaue. Eigentlich egal – wenn uns jemand so interessant findet und interviewen will – gerne! 🙂

6. Welche bekannte Persönlichkeit würdest du dir als Gastautor wünschen?

Das ist eine gute und schwierige Frage. Vielleicht einen der sogenannten Hundeexperten wie Martin Rütter – so zum Thema Wandern und Reisen mit Hund und was man einem Hund zutrauen kann. Oder Angela Merkel: Warum sie gerne wandert…

7. Wohin möchtest du gern einmal auf Recherchereise für dein Blog gehen?

Slowenien, Slowakei, Tschechische Republik und Schweden stehen ganz oben auf der Liste. Und im Allgäu wollen wir nochmal tüchtig recherchieren 😉 Generell würde uns die eine oder andere Fernwanderung reizen. Aber: In diesem Winter tut es auch die Eifel 🙂 . Über unsere Wandervorhaben in diesem Jahr haben wir uns ja auch schon Gedanken gemacht.

8. Welches Medium inspiriert dich am meisten für neue Ideen: Fernsehen, Radio, Zeitung oder Buch – oder etwas ganz anderes?

Einfach nur das Draußen sein, das Fühlen der Natur. Dazu kommen Begegnungen mit Menschen und Tieren. Aber ja – manchmal lese ich in einer Zeitschrift oder einem anderen Blog etwas und denke „Dazu könntest du auch mal deinen Senf abgeben“.

9. Wo schreibst du deine Blogbeiträge: im Café, im stillen Kämmerlein, im Bett …?

Da wo ich einen Teil meiner Arbeit mache und meine Freizeit verbringe: Auf der Couch oder in meiner Küche bei einer guten Tasse Kaffee oder einem schönen Tee.

10. Wo möchtest du mit deinem Blog in fünf Jahren stehen?

So ganz klar, wohin es mit dem Blog überhaupt gehen kann, bin ich nicht. Schön wären viele regelmäßige Leser, vielleicht auch mal eine Kooperation. Auf dem Blog sollen dann mindestens 300 Artikel stehen mit vielen Tourenberichten aus dem Allgäu, Slowenien, der Slowakei, Schweden und Orten, die ich aktuell nicht auf der Reiseliste habe.

11. Sind Blogger eigentlich anders als andere Leute?

Nö, außer dass sie abends auf Stöckchen rumkauen, ist alles ganz normal. Obwohl: Ich erlebe gerade unter einen Teil der Wanderblogger eine nette Gemeinschaft. Auch ein Unterstützen und Ermutigen, das ich so nicht erwartet habe. Besonders in den Facebook-Gruppen Wanderteufel und Wandertipps fühle ich mich aktuell sehr wohl, dank der netten Leute dort.

 Wie geht es weiter mit dem „Liebster Award“?

Jetzt müssen wir eigentlich neue Blogs (5 – 11) nominieren. 5 – 11??? Viele Blogs, die wir gerne lesen, hatten den Award schon. Wir entscheiden uns für drei Blogs, die uns thematsich nahestehen und die wir gerne lesen und würden uns auch freuen, wenn jemand die Fragen beantworten mag, den wir bislang noch nicht in unserer Bloggosphäre schweben sehen.

Wir werfen das „Liebster Award-Stöckchen“ an

Julia von Hundewander.Guide

Mungo und Biggi von Unterwegs mit Hunden

Tobi von Tobi’s Tagebuch

Eure Fragen zum „Liebster Award“

Wir haben uns für Fragen entscheiden, deren Antworten uns von Euch wirklich interessieren.

1. Wie bist du eigentlich zum Wandern gekommen?

2. Wandern mit Hund… Warum ist das so toll?

3. Deine Wandervorlieben zum Terrain: Lieber Flachland, Gebirge, befestigte Wege, Trampelpfade?

4. Deine Wandervorlieben zur Streckenführung: Lieber Strecken, Runden, Tagestouren, Mehrtagestouren?

5. Deine Wandervorlieben zur Orientierung: Lieber ausgezeichneter Premiumwanderweg, unbekannte Runde, beschildert, Karte, GPS?

6. Hast du eine Lieblingswanderung?

7. Hast du eine Wandertour, die du unbedingt mal gehen möchtest?

8. Nach oder vor einer Wanderung: Hast du irgendwelche Rituale?

9. Wie bist du auf die Idee gekommen, über dein Hobby zu bloggen?

10. Welche Vor- und Nachteile bietet das Bloggen für dich?

11. Welche Ziele hast du für deinen Blog in den nächsten 12 Monaten?

Wir würden uns sehr über Eure Antworten freuen!

 

Der Liebster Award wurde 2013 von Lorraine Reguly ins Leben gerufen. Er soll neuen Blogs die Möglichkeit bieten sich zu vernetzen und damit neue Leser zu gewinnen.
Die Regeln sind recht einfach. Man wird nominiert und beantwortet 11 Fragen, die von dem Blog gestellt werden, der einen nominiert hat. In dem Beitrag linkt man natürlich zum Nominierenden zurück. Danach denkt man sich 11 neue Fragen aus und nominiert selber 5-11 andere Blogger, die noch recht neu dabei sind. Das Logo vom Liebster Award darf kopiert und dann auf seinem eigenen Blog eingesetzt werden.

Diese schöne Erklärung haben wir von Jörg Thamer von lahntastisch.de übernommen. Lieber Jörg, wir hoffen und denken, das ist ok für dich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.