Wandern auf der Traumschleife Murscher Eselsche (mit Video)

Traumschleife … was? Nicht zuletzt aufgrund des ungewöhnlichen Namens hat uns die Traumschleife Murscher Eselsche neugierig gemacht. Ein bisschen recherchiert. Streckenverlauf angeschaut. 4. Platz im Jahr 2013 im Ranking des Wandermagazins zu Deutschlands schönstem Wanderweg zur Kenntnis genommen. Festgestellt: Die Runde passt zu uns an diesem etwas kühlen und trüben Rosenmontag.  Traumschleife Murscher Eselsche 15

Traumschleife Murscher Eselsche in Stichworten:

Länge: knapp 11 km

Profil: mittel, etwa 350 Höhenmeter, im Bereich des Eselsche wird es etwas kraxelig, für Hunde aber kein Problem

Saison: ganzjährig bei trockener Wetterlage

Los geht es auf die Traumschleife Murscher Eselsche am empfohlenen Parkplatz am Bürgerhaus in Morshausen (auf Platt: „Mursche“). Wir sind dick in mehrere Kleiderschichten eingepackt und folgen dem Weg in der empfohlenen Richtung. Das bedeutet, dass wir nun auch nach jedem Kilometer auf einem der zahlreichen Schilder angezeigt bekommt, wie viele Kilometer wir schon geschafft haben. Brauchen wir jetzt nicht, aber nun gut.Traumschleife Murscher Eselsche 1Es geht auf jeden Fall gut los: Ein kleines Stück durch den Wald. Pfähle, die unseren Wanderhund Pepe aber nicht interessieren, führen über einige matschige Passagen hinweg.Traumschleife Murscher Eselsche 2Anschließend wandern wir über Wiesen. Sanft die Hügel auf und ab. Als wir am Waldrand ankommen, verrät uns eines der vielen Hinweisschilder, dass hier in früherer Zeit Eisenerz abgebaut wurde und wir uns nun auf Teilen des historischen Zechenpfads bewegen. Dieser laubbedeckte Pfad schlängelt sich schmal durch den Wald. Stetig geht es bergab. Wunderschön zu laufen!Traumschleife Murscher Eselsche 3Traumschleife Murscher Eselsche 4Traumschleife Murscher Eselsche 5Traumschleife Murscher Eselsche 6Nach einiger Zeit erreichen wir den Zecheneingang. Von hier aus hat man eine schöne Aussicht auf das Baybachtal und den Weg, den wir nur kurze Zeit später erwandern werden.Traumschleife Murscher Eselsche 7Traumschleife Murscher Eselsche 8Weiter geht es bergab. Im Tal angekommen ändert sich der Weg. Breite Schotterwege entlang des Baches sind zwar nicht so attraktiv zu laufen, stören uns nach dem schmalen Pfad aber auch nicht. Wir sehen nun den Aussichtspunkt des Zecheneingangs von unten und rätseln, wo es für uns wohl wieder bergauf geht.Traumschleife Murscher Eselsche 9Traumschleife Murscher Eselsche 10Nach einigen Kilometern queren wir den Baybach zweimal. Die zweite  schmale Brücke wird gerade von der ansässigen Gemeinde angesichts der  Erweiterung des Saar-Hunsrück-Steigs erneuert. Toll! Der Saar-Hunsrück-Steig läuft übrigens ein gutes Stück parallel der Traumschleife Murscher Eselsche, sodass uns beide Schilder stets begleiten. Ab jetzt geht es stetig bergauf. Auf den schmalen, belaubten Pfaden macht das richtig Spaß.Traumschleife Murscher Eselsche 12Von unten können wir nun endlich das „Eselsche“ erblicken. Hierbei handelt es sich um eine Felsformation, die in früherer Zeit an einen schlafenden Esel erinnert hat. Sie gibt der Traumschleife Murscher Eselsche ihren Namen.

Da wollen wir nun hoch. Und es wird herrlich!

Schmale Pfade, je höher man kommt zunehmend felsig. Krüppeleichen säumen den Weg. Wir müssen ein bisschen kraxeln. Mit Freude, fast ein wenig übermütig, klettert Pepe den Weg empor. Ist halt doch ein bisschen Bergziege im Papillon mit drin. Ganz bestimmt!Traumschleife Murscher Eselsche 14Traumschleife Murscher Eselsche 16Oben angekommen wartet wieder eine der zahlreichen Bänke auf der Strecke und wir genießen (ehrlich gesagt leicht schnaufend… zu oft ist das Joggen in letzter Zeit ausgefallen…) den Blick zurück in das Tal.Traumschleife Murscher Eselsche 13Auf dem letzten Kilometer führt die Traumschleife Murscher Eselsche auf breiten Wegen zurück nach Morshausen. Dort schließt sich noch eine Schleife durch den Ort an, die wir uns aber ehrlich gesagt sparen und direkt zum Auto zurückkehren.

Und weil es so schön war, haben wir dieses mal auch ein kleines Video gedreht, das hoffentlich Lust macht, die Traumschleife Murscher Eselsche (auch im Winter) zu erwandern.

Zusammenfassung der Traumschleife Murscher Eselsche:

Rast- und Einkehrmöglichkeiten: Einkehrmöglichkeit im Gasthaus Schmitt in Morshausen und in der wärmeren Jahreszeit im Baybachtal im Hotel Forellenzucht, sehr viele Bänke und Sitzgruppen an aussichtsreichen und schönen Stellen

Landschaft: viel Eichen- und Buchenwald, Krüppeleichen auf dem Eselsche, Wiesen und Felder entlang des Baybachs und unterhalb von Morshausen

Terrain: häufig schmale, belaubte Pfade, felsig am Eselsche, auf den Wiesen und Feldern breite Wiesenwege oder Schotterwege

Beschilderung und Zustände der Wege: lückenlose, fast schon übertriebene Beschilderung, Wege in gutem Zustand, nicht besonders matschig trotz winterlicher Jahreszeit

Fazit zur Traumschleife Murscher Eselsche:

Eine Runde, wie sie uns gefällt. Besonders der felsige Aufstieg zum Eselsche durch die Krüppeleichen ist attraktiv. Da Wege und Umgebung oft wechseln, wird es nicht langweilig. Eine nicht allzu lange Runde, die wir hiermit auf jeden Fall weiterempfehlen können.

Kennst du die Traumschleife Murscher Eselsche? Warst du dort schonmal unterwegs?

Kannst du uns weitere „Traumschleifen“ empfehlen, die sich ebenso lohnen?

Und: Wie gefällt dir das Video? Das interessiert uns sehr!

Weitere Infos und die GPX-Daten (eigentlich unnötig…) bekommst du hier bzw. hier.

6 Gedanken zu „Wandern auf der Traumschleife Murscher Eselsche (mit Video)“

  1. Wir haben Euch sogar gesehen. Wir sind im Baybachtal auf der anderen Bachseite mit dem Auto vorbeigefahren, weil wir was an der Brückenbaustelle ausmessen wollten. Am 21.3. wird die Brücke aufgebaut.

    1. Das ist ja lustig 🙂 Mit unseren roten Jacken haben wir wahrscheinlich auch ordentlich geleuchtet. Ihr seid uns leider nicht aufgefallen. Nur die Polizei haben wir vorbeifahren gesehen.
      Wir sind schon auf die neue Brücke gespannt.
      LG Alex

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.