Warum Wandern im Winter doof ist…

…oder auch nicht

„Im Winter ist alles grau!“ „Es ist viel zu kalt, um jetzt zu wandern.“ „Ein schöner Weg verdient schönes Wetter.“  „Ich würde ja auf besseres Wetter warten.“ „bla, bla, blubb, …“

Du bist genau der Meinung, dass Wandern im Winter doof ist? Dann hast du jetzt zwei Möglichkeiten.

Entweder, du willst bei einer Meinung bleiben. Dann lies weiter und nörgel ein bisschen herum ;).

Oder du ahnst, dass es auch Vorteile hat, im Winter zu wandern? Dann lies auch weiter ;).

4 Gründe, warum Wandern im Winter nicht doof ist:

1. Du liebst die Stille?

Wanderst du gerne für dich? Im Winter ist meist nicht so viel los. Auch viel belaufene Strecken, z.B. die Traumpfade und Traumschleifen sind wunderbar leer. Nur gelegentlich trifft man rund um Hauptattraktionen oder in den Orten ein paar andere Menschen.Wandern im Winter 7

2. Du liebst die Natur?

Dann genieß die Blicke, die sich jetzt im Winter bieten. Bemooste Stämme, abgestorbene Bäume, der Bach, der sich hinter dem Gestrüpp schlängelt, die Burg, die man hinter dem Buchenwald auf der anderen Talseite erblickt oder eine Wildspur, die sich über mehrere hundert Meter zieht. Diese Blicke hast du besonders dann, wenn das Gehölz laubfrei ist. Während du im Sommer oft gegen eine grüne Wand schaust, kannst du nun dahinter schauen.Wandern im Winter 9

3. Du liebst dein Heimatland?

Dann finde dich doch damit ab, dass der Winter von Anfang November bis Ende März dauert. In dieser Zeit ist es kahl und nur mit Glück gibt es ein paar sonnige Spätherbst oder Vorfrühlingstage (an denen du auch noch Zeit zu wandern hast). Also lass das Gemaule. So ist das nunmal in Deutschland. Und fünf Monate im Haus zu hocken? Das geht ja mal gar nicht!

Im Winter zu wandern schließt übrigens nicht aus, auch im Frühling, Sommer und Herbst zu wandern. Lohnenswerte Strecken dann gerne auch nochmal!Wandern im Winter 3

4. Du bewegst dich gerne?

Dann kannst du während dieser fünf Monaten natürlich auch ins Fitnessstudio gehen. Wenn es wirklich für dich attraktiver ist auf dem Stepper auf der Stelle zu gehen und dabei gegen eine Wand oder Trash-TV zu schauen. Ok. Für uns ist das keine Alternative.Traumschleife Murscher Eselsche 16

Du bist noch nicht überzeugt: Dann hier noch ein 4 Tipps – vielleicht nicht ganz neue, aber immer wieder hilfreiche Tipps – , wie das Wandern im Winter auch für dich zum Genuss wird:

4 Tipps, wie das Wandern im Winter zum Genuss wird

 1. Die passende Kleidung anziehen:

Wenn die Temperatur das Problem ist, liegt es vielleicht an der Kleidung. Der altbekannte Tipp hilft weiter: Mehrere Bekleidungsschichten, die bei Bedarf an- oder ausgezogen werden und auch windabweisend sind. Praktisch sind auch eine atmungsaktive Mütze und leichte Handschuhe. Wir tragen übrigens das ganze Jahr durch die gleichen Wanderschuhe. Auch hier hilft ein zweites paar Socken.Wandern im Winter 1Wandern im Winter 4

2. Die richtige Strecke wählen:

Eine abwechslungsreiche Strecke mit angenehmem Auf und Ab ist zu jeder Jahreszeit ein Genuss. Hier kann man sich ruhig an den Empfehlungen anderer Wanderer orientieren. Oder eine der ausgezeichneten Premiumwanderwege (Traumpfade, Wasserwanderwelt, etc.) wählen. Diese Strecken bieten meist eine gute Abwechslung und sind im Winter nicht überlaufen. Auch nicht an sonnigen Tagen!

Eine Strecke mit Einkehrmöglichkeit wählen. Unser Must-Have für Winterwanderungen ist eine Einkehrmöglichkeit. Im Sommer versorgen wir uns gerne mit Picknick auf einer Bank. Im Winter tut es aber doppelt so gut, nach der Hälfte oder zwei Dritteln der Strecke einen warmen Kaffee zu trinken.

Kurze Strecken oder Strecken mit Abkürzungsmöglichkeit wählen. Wenn du dir nicht sicher bist, ob es vielleicht doch zu kalt ist, dann suche dir von Beginn an eine kurze Strecke aus. Nur weil du sonst 20 Kilometer locker wegwanderst, musst du es ja nicht auch jetzt machen. Wenn du nach schon zwei Stunden wandern im Winter wieder am Auto bist (und du die oberen Punkte beachtet hast) war es bestimmt auch ein toller Wandertag. Du musst dir und anderen schließlich nichts beweisen.Wandern im Winter 6

3. Den Wetterbericht im Auge behalten:

So doof dieser Tipp klingt. Ist der Tag vielleicht mit Plustemperaturen angekündigt, dafür eher feucht und windig bleiben wir auch zu Hause. Ist es windstill (sehr entscheidend) und die Kälte eher trocken, merkt man die Temperaturen um den Gefrierpunkt kaum.Wandern im Winter 2

4. Etwas Wärmendes mitnehmen:

Wir sind keine Thermoskannen-Wanderer, aber wir wissen von anderen: Ein warmer Tee oder Kaffee im Rucksack dabei und schon wärmt dieser bei der nächsten Pause von innen. Wir nehmen lieber nen Sekt mit 😉 Prost!Wandern im Winter 5

Immer noch skeptisch?

Dann schau doch mal hier, welche Freude wir beim Wandern im Winter 2014/15 hatten. (Eshandelt sich um eine Auswahl – wir waren noch mehr unterwegs…)

Wasser.Wander.Welt Het Leudal oder Schwalmbruch

Eifelsteig Etappe 7: Blankenheim bis Kloster Mirbach

Traumschleife Murscher Eselsche (mit Video)

Traumpfad Eltzer Burgpanorama

und nicht zuletzt im Schnee: Struffelt-Route – Eifelsteig

Und wie ist es mit dir? Magst du das Wandern im Winter oder nicht?

Hast du weitere Tipps und Argumente für das Wandern im Winter? Teile sie uns mit! Wir nehmen sie gerne auf!

Hast du Tipps für Strecken, die auch im Winter besonders gut zu laufen sind?

PS: Aber ja. Bei allem Genuss des Wandern im Winter… Natürlich freuen wir uns auch auf die ersten Knospen, warme Sonnenstrahlen auf der Haut, Bäche, die zum Durchwaten einladen und sattes Grün so weit das Auge blickt. Aber nur, wenn man den Winter hat, kann man sich wieder auf die anderen Jahreszeiten freuen, oder?

Ein Gedanke zu „Warum Wandern im Winter doof ist…“

  1. Also, ich mag das Wandern im Winter nicht so sehr. Trotzdem zieht es mich aber hinaus und ich wandere meistens bekannte Strecken ohne lange Anfahrt. Wenn man die Wege gut kennt kann man Matschwege meiden und sich für sonnige, windstille Ecken entscheiden. Neue Strecken hebe ich mir gern ab Frühjahr auf, schon wegen der Fotos.
    Gruß, Ulrike

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.