Unsere Wanderpläne 2015

Mit Plänen ist es so eine Sache. Wie viele Reisen haben wir schon durchdacht? Wie viele einschlägige Blogs gelesen und auch Reiseführer gekauft… und uns dann doch immer wieder für andere Touren, Reisen, Wanderungen entschieden… Aktuell durchdenken wir unsere Wanderpläne (und Reisepläne) für 2015. Manches steht schon fest. Bei anderem sind wir noch am Überlegen. Klar ist: Wir werden keine Fernreise unternehmen, sondern viel in Deutschland und ggf. im nahen Ausland unterwegs sein. Klar ist auch, wir wollen viel wandern und unseren Hund Pepe möglichst immer dabei haben.

Unsere Wanderpläne 2015

Eifelsteig beenden

Nachdem wir im Herbst 2014 Etappe 1 bis 5 (Hier geht es los!) und an Weihnachten 2014 Etappe 6 und 7 (Bericht folgt in Kürze) gewandert sind, wollen wir in der ersten Hälfte 2015 gerne die verbleibenden acht Etappen des Eifelsteigs bis nach Trier wandern. Mehrere Tage über Karneval sind als Termin angedacht (wenn das Wetter mitspielt) und ansonsten werden wir vornehmlich an Wochenenden auf einzelnen Etappen unterwegs sein. Lieber allerdings als mehrtägige Streckenwanderung. Naja, das Wetter und die Freizeit haben da ein Wort mitzureden.Hohes Venn mit Hund

Berlin

Ist schon gebucht und wird mit Familienbesuch verknüpft. Hier werden wir vor Ostern sein. In Berlin werden wir wohl nicht allzu viel wandern (außer vielleicht von Café zu Bar zu Restaurant… und ach ja zu 1000 Touri-Orten), aber wir überlegen, ob wir die räumliche Nähe zum Elbsandsteingebirge nutzen sollen, noch ein paar Tage dranzuhängen.

Elbsandsteingebirge/ Malerweg

Von Berlin aus ist es nicht allzu weit bis zum Elbsandsteingebirge. Angedacht ist eine Streckenwanderung über mehrere Etappen des Malerwegs. Nicht den ganzen Malerweg, dafür reicht unsere Urlaubszeit leider nicht. Dafür drei oder vier Tage. Eine genaue Planung in welche Richtung und welche Etappen wir laufen wollen steht noch aus. Mal schauen. Vielleicht hat jemand unserer Leser einen Tipp?

Rathen Elbsandsteingebirge 32
von Zairon (Eigenes Werk) [CC BY-SA 3.0 (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0)], via Wikimedia Commons

Jakobsweg

Schon lange ist einer unserer Wanderpläne, den Jakobsweg zu laufen. Dabei reizt uns das letzte Stück von der spanisch-französischen Grenze nach Santiago de Compostela gar nicht am meisten, sondern die Aussicht von zu Hause loszulaufen und in einem mehrjährigen Projekt immer wieder Teile des Jakobsweges zu laufen und dann irgendwann im Leben in Santiago anzukommen. Und irgendwann muss man so ein Projekt starten. Warum nicht in diesem Jahr? Wir würden von unserem Zuhause in Wegberg zunächst nach Roermond laufen (1 Tag), dort auf den Rhein-Maas-Weg (holländischer Jakobsweg) treffen und schließlich der Via Mosana (belgischer Jakobsweg) durch Belgien bis zur französischen Grenze folgen. Es wäre dann unser Haupturlaub in diesem Jahr.Jakobsweg

 Slowakei/ Tschechische Republik/ Österreich/ …

Wenn es nicht der Jakobsweg im Sommerurlaub wird, sind unsere Reisepläne für den Sommer noch recht offen. Wanderurlaub soll es werden. Berge (große Liebe…) sind angedacht. Osteuropa reizt, weil wir dort noch nie waren. Vielleicht in Kombination mit einer Städtereise (Prag, Bratislava oder Wien)? Wir müssen uns noch orientieren und festlegen. Aber erstmal müssen wir wissen, was wir wollen. Und was wir werden bezahlen können. Und wofür die Urlaubszeit reicht.

HoheTatra StrbskePleso
By JSBJSB at de.wikipedia [GFDL (http://www.gnu.org/copyleft/fdl.html) or CC-BY-SA-3.0 (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/)], from Wikimedia Commons

 Oberstdorf

In jeder unserer Diskussionen über Urlaubs- und Wanderpläne ploppt Oberstdorf auf. Wir waren hier schon häufiger und wir lieben das Allgäu einfach. Nicht das Neue reizt uns hier, sondern das Bewährte in Kombination mit Wanderungen (Hoher Ifen, Gottesackerplateau, …, die wir uns in der Vergangenheit noch nicht zugetraut haben.) Vielleicht doch den Sommerurlaub hier verbringen? Oder in den Herbstferien eine Woche hierher? Eine mehrtägige Hüttentour (mehr Traum als Realität in diesem Jahr)? Mmh, wird auch davon abhängen, wie teuer der Sommerurlaub wird. Steht also absolut noch in den Sternen, aber die Sehnsucht ist groß.Hoher Ifen 18Oberstdorf

Wasserwanderwelt und Niederrhein

Ganz klar ist, dass wir wieder viel hier bei uns in der Region unterwegs sein werden. Dazu müssen wir gar keine großartigen Wanderpläne schmieden. Viele der Premiumwanderwege der Wasserwanderwelt sind wir bereits gelaufen, aber zwei fehlen uns noch. Zu anderen haben wir keine Fotos gemacht, sodass wir sie für den Blog noch einmal in Wort und Bild festhalten möchten. Das werden wir im Laufe des Jahres wohl schaffen.Galgenvenn 056

Und sonst?

Viel draußen sein. Einen neuen „Steig“ in einem anderen Mittelgebirge beginnen? Ahrsteig? Rothaarsteig? Rheinsteig?

Sich nicht immer durch lange Wanderpläne leiten leisten lassen, sondern spontan sein. Am Wochenende, vielleicht auch mal an einem Nachmittag. Auch das genießen wir sehr.

 

Wir werden einige Wanderpläne in jedem Fall realisieren können. Bei anderen Wanderplänen ist es mehr noch ein Traum, denn ein Plan. Von daher sind wir selbst neugierig, was das neue Jahr uns bringen wird.

In diesem Sinne wünschen wir dir ein frohes neues Jahr 2015 mit Gesundheit und Zufriedenheit.

Wanderpläne 3

Hast du auch schon Urlaubs- oder Wanderpläne für 2015 geschmiedet?

Hast du einen Tipp für uns zu den favorisierten Reisezielen und Wanderrouten?

Dann würden wir uns freuen, wenn du einen Kommentar hinterlässt.

13 Gedanken zu „Unsere Wanderpläne 2015“

  1. Wenn´s noch ein Steig im Mittelgebirge sein soll – den Bergischen Panoramasteig kann ich euch empfehlen. Ich wohne dort in der Nähe, habe aber auch erst 7 Etappen erwandert. Ist sehr zu empfehlen.
    LG Ulrike

  2. In der Slowakei kann man günstig unterkommen… wir haben z.B. im Sommer 2013 für unsere 2-Zimmer-FeWo in der Hohen Tatra 140 €/Woche gezahlt.
    Wander-/bergtechnisch sollte für jeden etwas dabei sein: wir mögen es sicher etwas anspruchsvoller/sportlicher aber auch meine Eltern sind nun auf den Geschmack gekommen und werden im Sommer zum 3. Mal in der Slowakei urlauben – und die sind altersbedingt wohl eher Spaziergänger als Höhenmeterjunkies.
    Ist aber natürlich eine elend lange Fahrerei und stressfrei wohl am ehesten mit Zwischenübernachtung zu machen.

    1. Lieber Dirk,
      vielen Dank für diese Meinung. Ja, zur Hohen tatra haben wir schon sehr viel gutes gelesen und gehört. Und das von dir angesprochene Preis-Leistungs-Verhältnis klingt ja auch verlockend. Tatsächlich ist es aber die nicht unerhebliche Fahrt, die uns noch zögern lässt.
      Wir denken weiter drüber nach 😉
      Viele Grüße
      Alex

    1. Hallo Benni,
      ja, Oberstdorf ist wirklich toll. Und falls du doch nochmal hinfährst und in die Breitachklamm gehst: Bei regnerischem Wetter und kurz nach Öffnung ist es dort wunderbar leer 😉
      LG Alex

      1. Wir waren in der Breitachklamm, … da war es allerdings brechend voll. Aber war natürlich trotzdem wirklich super. 🙂

        Aber ich bin eher für das Wandern ganz weit oben. Hach, .. da fang ich direkt an zu träumen.

      2. Den Artikel hatte ich gelesen. Als wir im letzten Sommer zum zweiten Mal da waren, waren wir fast allein. Morgens früh, bei Regen halt. Aber da es in der Breitachklamm ja immer feucht ist, macht das kaum etwas aus. Und ja: Wir lieben die Gipfel auch 😉 Nicht träumen – los gehts! 😉
        Viele Grüße
        Alex

      3. Leider wohne ich nicht gerade in der Nähe, deswegen bin ich eher auf dem Rheinburgenweg, dem Rheinsteig oder an der Mosel unterwegs. 😉

        Aber passt schon.

    1. Liebe Julia,
      danke für den netten Kommentar und den Tipp. Das deutsch-luxemburgische Grenzgebiet haben wir tatsächlich so gar nicht auf dem Schirm – aber dank dir jetzt schon 😉
      Viele Grüße
      Alex

  3. Euer Jakobsweg-Projekt finde ich gut, ein nahezu unglaubliches, mehrjähriges Wanderprojekt findet ihr hier ( Lemon completes 3,100km Zambezi trek https://www.daily-mail.co.zm/?p=3626) . Neulich wurde auf Arte David Lemons (69 J. !!) letzte Etappe gezeigt, als er schließlich im Zambezi Mündungsdelta im Indischen Ozean watete.

    1. Hallo Horst,
      vielen Dank für deinen Kommentar und den Tipp. Werde mir David Lemons beeindruckende Reise in den nächsten Tagen mal genauer anschauen. Aber jeder fängt ja mal klein an, nicht wahr?

      Viele Grüße
      Alex
      Alex

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.